zur Navigation springen

Fußball : Hannover muss ohne seine beiden Top-Scorer nach München

vom

Ohne seine beiden treffsichersten Offensivspieler muss Fußball-Bundesligist Hannover 96 beim FC Bayern München antreten. Neben Szabolcs Huszti (Rotsperre) fällt für die Partie beim Titelverteidiger am Samstag auch Mame Diouf endgültig aus.

Der Senegalese erlitt während der Länderspielreise eine Sprunggelenksstauchung und muss vorerst aussetzen. «Das tut uns natürlich weh», sagte 96-Trainer Mirko Slomka. «Allerdings hoffe ich, dass wir vorne trotzdem ein wenig Gefahr ausstrahlen können.»

Auch für Mittelfeldspieler Andre Hoffmann kommt die Partie beim Champions-League-Sieger zu früh. «Seine Knie-Problematik ist noch nicht ganz auskuriert. Deshalb wollen wir ihn noch ein bisschen Schonung geben», erklärte Slomka. Dazu kommen noch die Langzeitverletzten Steven Cherundolo und Christian Pander.

Auch wenn die Niedersachsen nicht nur wegen der Ausfall-Liste der klare Außenseiter bei den Bayern sind, hofft 96 auf einen Coup beim Meister. «Da die Favoritenrolle so eindeutig ist, ist die Gegebenheit für eine Überraschung sehr gut», meinte Hannovers Coach.

Sportdirektor Dirk Dufner ergänzte: «Wir fahren mit breiter Brust nach München. Es wäre furchtbar, wenn wir wieder abreisen und sagen müssten: Wir haben es nicht versucht.»

zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2013 | 13:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen