Fußball : Götze hofft auf zügiges Bayern-Comeback - Hoeneß warnt

Mario Götze will so schnell wie möglich wieder auf den Platz.
Mario Götze will so schnell wie möglich wieder auf den Platz.

Mario Götze will nach seiner Rückkehr in den Kader des FC Bayern bald auch wieder auf dem Rasen stehen.

shz.de von
30. September 2013, 11:37 Uhr

«Ich war vier Wochen verletzt. Das darf man nicht vergessen», sagte der Fußball-Nationalspieler in der «Bild». «Aber natürlich würde ich gerne wieder spielen. Das will jeder. Natürlich will ich jede Sekunde auf dem Platz stehen. Wer will das nicht? Als Fußballer will man immer spielen. Ob es sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Ich werde geduldig bleiben.»

Vereinspräsident Uli Hoeneß erhofft sich derweil auch von den Fans Zurückhaltung, wenn die Bayern wie beim 1:0-Arbeitssieg gegen den VfL Wolfsburg einmal nicht für eine Gala sorgen. Nach dem Triple-Gewinn und der Guardiola-Verpflichtung sieht Hoeneß «die einzige Gefahr bei Bayern München, dass die Leute mit einem 2:0 nicht mehr zufrieden sind», sagte er im «Kicker». Erwartungen, dass man immer spektakulär spiele und den Gegner wegfege, seien nicht zu erfüllen.

Im Champions-League-Spiel am Mittwoch bei Manchester City wird Götze wohl wieder im Kader stehen. Nachdem Götze beim Supercup-Erfolg gegen den FC Chelsea einen Kapselriss im Sprunggelenk erlitten hatte, war der Nationalspieler vor über einer Woche wieder in das Mannschaftstraining der Münchner zurückgekehrt. Beim 1:0 über Wolfsburg am Samstag stand Götze erstmals seit dem Chelsea-Spiel wieder im Aufgebot. Spielen durfte er aber noch nicht. «Man muss lernen, geduldig zu sein. Das ist wichtig», sagte der 21-Jährige. «Manchmal ist es schwierig mit der Geduld.»

Erst Ende August hatte der Ausnahmefußballer beim Derby-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg sein Pflichtspiel-Debüt beim Rekordmeister gegeben. Zuvor hatte der frühere Dortmunder wegen eines Muskelbündelanrisses mehrere Monate pausieren müssen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen