zur Navigation springen

Fußball : Freiburg-Coach Streich verspricht Vollgas

vom

Fußball-Bundesligist SC Freiburg will mit maximalem Einsatz im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt den ersten Sieg erzwingen. Angesichts der folgenden Länderspielpause geht SC-Trainer Christian Streich davon aus, dass sich sein Team voll verausgaben wird.

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2013 | 13:12 Uhr

«Wir haben danach erstmal kein Spiel mehr, deshalb werden wir am Sonntag alles aus uns herausholen», sagte Streich einen Tag vor dem Duell mit den Hessen.

Verzichten muss der Tabellenvorletzte, der in der Europa League 0:2 beim FC Sevilla verloren hatte, auf Fallou Diagne (gesperrt), Vladimir Darida (Syndesmoseriss), Sebastian Kerk (Zehenverletzung), Mensur Mujdza, Vaclav Pilar und Vegar Hedenstad (alle Trainingsrückstand). Der Einsatz von Christian Günter ist wegen muskulärer Probleme fraglich. Dagegen kehren die Stammspieler Julian Schuster und Jonathan Schmid, die die Reise nach Spanien zwecks Schonung der Kräfte nicht mitgemacht hatten, in die Mannschaft zurück.

Auch die Frankfurter waren im Europapokal gefordert, sie gewannen im Gegensatz zu den Freiburgern ihr Spiel aber 3:0 in Nikosia. «Jetzt wollen wir natürlich auch in Freiburg gewinnen, damit wir dann auch in der Bundesliga durchatmen können», sagte Torschütze Sebastian Jung. Srdjan Lakic, der den verletzten Stefan Aigner ersetzte und ebenfalls traf, könnte auch in Freiburg von Beginn an spielen. Leicht angeschlagen sind Johannes Flum und Marco Russ.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen