Island-Stürmer : Finnbogason sieht Zukunft weiter beim FC Augsburg

Alfred Finnbogason wird weiter für den FC Augsburg stürmen.
Alfred Finnbogason wird weiter für den FC Augsburg stürmen.

Islands Nationalstürmer Alfred Finnbogason sieht seine sportliche Zukunft weiter beim Fußball-Bundesligisten FC Augsburg.

shz.de von
27. Juni 2018, 13:47 Uhr

«Ich gehe davon aus, dass es in Augsburg weitergeht. Ich habe dort einen Vertrag und erwarte nichts anderes», sagte Finnbogason in der Nacht nach dem WM-Aus der Isländer durch das 1:2 gegen Kroatien. Der 29-Jährige hatte zum Auftakt beim 1:1 gegen Argentinien das erste WM-Tor der Geschichte für die Isländer erzielt.

Danach hatte Augsburgs Manager Stefan Reuter erklärt, dass sich der Verein bei einem lukrativen Angebot mit einem möglichen Transfer des Angreifers beschäftigen würde. Finnbogason hat seit 2016 in bisher 49 Bundesligaspielen für die Augsburger 22 Tore erzielt, davon zwölf in der abgelaufenen Saison.

Unterdessen hat der FCA den finnischen Nationalspieler Fredrik Jensen verpflichtet. Der Mittelfeldprofi kommt von Twente Enschede aus den Niederlanden und erhält einen Fünfjahresvertrag bis 2023. Details wie die Höhe der Ablösesumme wurden nicht verraten. Der 20-Jährige sei ein «sehr talentierter Spieler, von dem wir überzeugt sind, dass er sich in unserem familiären Umfeld optimal weiterentwickeln kann», sagte FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter. Jensen ist der vierte Neuzugang nach André Hahn, Julian Schieber und Felix Götze.

Der Finne absolvierte für Enschede in der abgelaufenen Saison 30 Liga-Partien und erzielte fünf Tore. In der Nationalmannschaft brachte er es in bislang sechs Spielen auf zwei Treffer. «Als kleiner Junge träumt man immer davon, einmal in einer europäischen Top-Liga spielen zu dürfen. Diesen Traum kann ich mir mit dem Wechsel zum FC Augsburg in die Bundesliga nun erfüllen», wurde Jensen zitiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert