Fußball : Felipe & Ya Konan im 96-Training - Pause für Cherundolo

Didier Ya Konan kann wieder mit der Mannschaft trainieren.
Didier Ya Konan kann wieder mit der Mannschaft trainieren.

Bei Hannover 96 hat sich die Personallage etwas entspannt. Stürmer Didier Ya Konan und Verteidiger Felipe sind am Dienstag nach mehrwöchiger Verletzungspause in das Mannschaftstraining zurückgekehrt.

shz.de von
20. August 2013, 13:27 Uhr

Dagegen muss der Fußball-Bundesligaclub längere Zeit auf Kapitän Steven Cherundolo verzichten. Nach einem zweiten Eingriff am Knie steht der 34 Jahre alte Rechtsverteidiger für die nächsten Wochen nicht zur Verfügung.

«Steven wird auf unbestimmte Zeit ausfallen», erklärte 96-Manager Dirk Dufner in der «Neuen Presse Hannover». Eine Aussage über den Zeitpunkt der möglichen Rückkehr des amerikanischen Nationalspielers wollte er nicht machen. Dufner rechnet aber damit, dass Cherundolo «uns noch zur Verfügung stehen wird in dieser Saison.»

Wegen der großen Ungewissheit denken der Manager und Clubchef Martin Kind über eine zusätzliche Spielerverpflichtung nach. Der Japaner Hiroki Sakai, der zuletzt Cherundolo auf der rechten Abwehrseite vertreten hat, konnte nicht voll überzeugen. Der Verein hat eine Liste mit Rechtsverteidigern aufgestellt, als möglicher Zugang ist in Hannover der Dortmunder Oliver Kirch im Gespräch.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen