Fußball : FCA will «schönen Blick» auf Tabelle nicht überbewerten

Trainer Markus Weinzierl lässt sich von der Tabellenplatzierung des FC Augsburg nicht blenden.
Trainer Markus Weinzierl lässt sich von der Tabellenplatzierung des FC Augsburg nicht blenden.

Auch nach drei Siegen hintereinander bleibt Fußball-Bundesligist FC Augsburg bescheiden.

shz.de von
20. September 2013, 13:06 Uhr

«Der Blick auf die Tabelle ist sehr schön. Wir haben 9 von 40 Punkten, die wir brauchen, um in der Klasse zu bleiben», sagte Trainer Markus Weinzierl einen Tag vor der Auswärtspartie am Samstag bei Hannover 96. Dort muss der Coach der Schwaben weiter auf seine Neuzugänge Raul Bobadilla und Arkadiusz Milik verzichten.

Vor allem mit Blick auf die Heimstärke der Niedersachsen sieht Weinzierl seine Mannschaft vor einer komplizierten Aufgabe. «Das Spiel wird sehr schwer», sagte der Trainer der Schwaben am Freitag zu Hannovers bislang makelloser Heimbilanz von drei Siegen. «Wir müssen zu 100 Prozent im Kollektiv arbeiten», appellierte er an seine Profis, bei denen Tobias Werner wohl erneut erst einmal nur auf der Ersatzbank Platz nehmen darf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen