zur Navigation springen

0 bis 888 : Elf Zahlen zum 4. Spieltag der Fußball-Bundesliga

vom

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 4. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt:

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2017 | 12:51 Uhr

0 - André Breitenreiter hat mit Hannover saisonübergreifend sieben Heimspiele bestritten. Dabei gab es noch kein Gegentor und nur Siege.

4 - Das 1:0 beim 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach war das vierte Saisontor für Leipzigs Stürmer Timo Werner im vierten Saisonspiel.

7 - Werder Bremen hat saisonübergreifend sieben Spiele nicht gewonnnen. Sechs der Partien verlor der Club.

7 - Punkte nach vier Spielen: So viel hatte der FC Augsburg in seiner Bundesliga-Geschichte noch nie.

14 - So oft gewann Schalke inzwischen in Bremen. Nirgendwo siegten die Königsblauen in der Liga öfter.

20 - Der VfB Stuttgart hat in jedem seiner vergangenen 20 Heimspiele mindestens einen Treffer erzielt. Das ist die längste Serie der Schwaben seit November 2010, als das in 23 aufeinanderfolgenden Partien gelang.

48 - So viele Jahre ist es her, dass Hannover 96 Tabellenführer der Fußball-Bundesliga war. Zuletzt war das im August 1969 gelungen.

68 - Eintracht Frankfurt und der FC Augsburg haben die größten Kader in der Bundesliga. Zusammengezählt kommen die beiden Gegner vom Samstag auf 68 Profis auf ihren Gehaltslisten.

100 - Mal lief Robert Lewandowski in der Bundesliga für den FC Bayern auf. 82 Tore erzielte er dabei. Bestmarke für die ersten 100 Spiele.

150 - Niederlagen hat Mainz in 378 Ligaspielen kassiert.

888 - Heimspiele hat der FC Bayern in der Bundesliga absolviert. Das 4:0 gegen Mainz war der 659. Sieg. Keiner erzielte mehr in der Liga.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert