zur Navigation springen

Fußball : Die Zahlen des 5. Spieltags

vom

Die Nachrichtenagentur dpa hat die Zahlen und Fakten des 5. Spieltages der Fußball-Bundesliga zusammengestellt:

1 - Hertha BSC kassierte beim 0:1 gegen Stuttgart die erste Heim-Niederlage unter Trainer Jos Luhukay. Zuvor waren die Berliner 19-mal im Olympiastadion unbesiegt geblieben.

2 - Im dritten Spiel für den VfL Wolfsburg sah Neuzugang Luiz Gustavo bereits seine zweite Gelb-Rote Karte. Bei seinen vorherigen Clubs Bayern München und 1899 Hoffenheim hatte er in 136 Spielen drei Gelb-Rote und eine Rote Karte gesehen.

3 - Mit dem Einsatz von Alexander Manninger kam beim FC Augsburg bereits der dritte Torhüter in der laufenden Saison zum Einsatz. Die 3 steht beim FCA in der Tabelle auch bei der Anzahl der Siege

5 - Fünf Spiele, fünf Siege - nie zuvor ist Borussia Dortmund besser in eine Spielzeit gestartet. In der famosen Meistersaison 2011/12, als der BVB am Ende acht Zähler vor den Bayern lag, standen zum gleichen Zeitpunkt nur sieben Punkte zu Buche.

8 - Torhüter Sven Ulreich entschärfte beim 1:0 des VfB in Berlin acht Torschüsse - sein bester Wert im Jahr 2013.

15 - Bereits 15-mal musste Nationaltorhüter Rene Adler in fünf Spielen hinter sich greifen. Damit steht der Keeper des Hamburger SV in der Schießbude der Liga.

16 - Stefan Kießling und Sidney Sam waren an 16 der 17 Leverkusener Pflichtspiel-Tore direkt beteiligt. Nur beim Eigentor von Daniel Schwaab beim 1:0 in Stuttgart war das Offensiv-Duo unbeteiligt.

17 - Auch im 17. Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg blieb Bayer Leverkusen ungeschlagen. Das 3:1 war der 13. Sieg, dazu gab es vier Unentschieden. In jedem Spiel traf Bayer auch mindestens einmal.

30- Zum 30. Mal blieb der FC Bayern beim 2:0 gegen Hannover 96 saisonübergreifend in der Bundesliga ohne Niederlage. Damit fehlen den Münchnern nur noch sechs ungeschlagene Spiele bis zum Rekord des Hamburger SV aus den 80er Jahren.

100 - Nationaltorhüter Manuel Neuer blieb zum 100. Mal in der Bundesliga ohne Gegentor.

2310 - Kevin-Prince Boateng musste 2310 Tage auf seinen fünften Treffer in der Bundesliga warten, beim Schalker 1:0 in Mainz war es soweit. Letztmals hatte der Mittelfeldspieler am 19. Mai 2007 beim 2:1 von Hertha BSC in Frankfurt getroffen.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Sep.2013 | 11:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen