Heynckes-Assistent : Co-Trainer Hermann verlässt FC Bayern: «Gehe in Rente»

Co-Trainer Peter Hermann folgt Bayern-Coach Jupp Heynckes zumindest vorläufig in den Fußball-Ruhestand. «Ich gehe nach Hause und in Rente», sagte der 66-Jährige dem «Kicker».

shz.de von
27. Mai 2018, 16:38 Uhr

Der deutsche Fußball-Rekordmeister aus München habe Hermann zwar auch als Co-Trainer für den neuen Chefcoach Niko Kovac halten wollen, sei aber bereits über den Schritt informiert, berichtete das Fachmagazin. Der Entschluss sei ihm schwer gefallen, versicherte Hermann. Er habe sich aber nun so entschieden, «weil alles zu kurz kommt zu Hause».

Die Bayern hatten Hermann im vergangenen Herbst aus seinem Vertrag bei Fortuna Düsseldorf herausgekauft, weil Heynckes dies für sein erneutes Engagement bei den Münchnern zur Bedingung gemacht hatte. Schon beim Triple-Gewinn 2013 war Hermann als Heynckes-Assistent dabei gewesen.

«Alle anderen hatten immer wieder einmal eine Auszeit, ich habe stets durchgezogen», sagte Hermann. Er habe 44 Jahre ununterbrochen auf dem Platz gestanden, nun sei erst einmal Pause. Andere Angebote habe er ebenfalls abgelehnt, sagte der Ex-Profi. «Ich wollte nicht bei Bayern aussteigen und anderswo anfangen.» Eine Hintertür für ein Comeback im Fußball-Geschäft lässt sich Hermann jedoch offen. «Man sollte nie 'nie' sagen», meinte er.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert