20 Millionen Euro Ablöse : BVB verpflichtet Thomas Delaney aus Bremen

Thomas Delaney wechselt für eine Ablösesumme von rund 20 Millionen Euro zu Borussia Dortmund.
Thomas Delaney wechselt für eine Ablösesumme von rund 20 Millionen Euro zu Borussia Dortmund.

Der Wechsel von Thomas Delaney von Bremen nach Dortmund ist perfekt. Der dänische WM-Teilnehmer kommt für 20 Millionen Euro und erhält einen Vertrag bis 2022. Delaney ist der dritte Neuzugang des BVB.

shz.de von
07. Juni 2018, 17:44 Uhr

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat das Rennen um die Verpflichtung von Thomas Delaney gewonnen. Der 26 Jahre alte dänische Nationalspieler wechselt zur kommenden Saison von Werder Bremen zum BVB, wie beide Clubs bestätigten.

Der Mittelfeldspieler, der auch zum dänischen WM-Kader gehört, unterzeichnete einen Vertrag bis 2022. Dem Vernehmen nach überweisen die Dortmunder eine Ablösesumme von rund 20 Millionen Euro.

«Es war eigentlich immer ein großer Wunsch von mir, einmal in der englischen Premier League zu spielen, und ich hatte auch Angebote», sagte Delaney laut BVB-Mitteilung. «Aber als Borussia Dortmund sich jetzt gemeldet hat, musste ich nicht lange überlegen. Der BVB ist für mich einer der Top-Ten-Vereine in Europa und einer der beiden Top-Clubs in Deutschland - und das Stadion ist sowieso das beste in ganz Europa», schwärmte Delaney, der am Donnerstag das Trainingslager der Dänen in Helsingör verließ, um in Dortmund den Kontrakt zu unterschreiben.

«Mit dänischen Nationalspielern hat Borussia Dortmund immer erstklassige Erfahrungen gemacht», sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.«Thomas Delaney ist ein physisch und charakterlich starker Spieler, der mit seiner offenen Art und seinem ausgeprägten Siegeswillen hervorragend in unsere Mannschaft und zum gesamten BVB passt.»

Frank Baumenn, Werder-Geschäftsführer Fußball, betonte: «Mit dem Sprung in die Bundesliga hat Thomas einen großen Schritt gemacht und eine neue Aufgabe angenommen. Er hat dabei aber immer offen betont, dass es sein Wunsch sei, international zu spielen und größtmögliche Herausforderungen zu suchen.»

In Bremen besaß der auch von englischen Clubs umworbene Delaney noch einen Vertrag bis 2021. Der defensive Mittelfeldspieler ist nach dem Schweizer Torwart Marwin Hitz, der ablösefrei vom FC Augsburg verpflichtet wurde, und Offensiv-Spieler Marius Wolf vom Pokalsieger Eintracht Frankfurt (5,0 Millionen Euro) der dritte Neuzugang der Borussia.

Delaney, der aus der Jugend des FC Kopenhagen stammt und im Januar 2017 zu Werder wechselte, etablierte sich schnell bei den Bremern und brachte es in der abgelaufenen Bundesliga-Saison auf 32 Einsätze, in denen er drei Tore erzielte.

Der Däne ist lauf- und kampfstark und soll mit diesen Qualitäten einen Lücke im Team des künftigen BVB-Trainers Lucien Favre füllen. Zudem bringt er mit 50 Europa-Pokaleinsätzen (sieben Tore) bereits viel internationale Erfahrung mit, die der Borussia in der kommenden Champions-League-Saison gut zu Gesicht stehen dürfte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert