Euphorie unter dem Bayer-Kreuz : Bayers Brandt: «Sehe, dass hier was Supergroßes ran wächst»

Leverkusens Brandt ist mit der Entwicklung seines Teams zufrieden.
Leverkusens Brandt ist mit der Entwicklung seines Teams zufrieden.

Der mit dem FC Bayern München in Verbindung gebrachte Fußball-Nationalspieler Julian Brandt von Bayer 04 Leverkusen hat noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen.

shz.de von
28. Januar 2018, 18:45 Uhr

«Ich sehe, dass hier was Supergroßes ranwächst», sagte Brandt dem TV-Sender Sky nach dem 2:0-Heimsieg der Rheinländer gegen den FSV Mainz 05.

Der 21-Jährige wollte sich allerdings nicht festlegen, auch nach Ablauf seines Vertrages im nächsten Jahr für Leverkusen zu spielen. «Wir sind in offenen Gesprächen», sagte Brandt. «Es ist jetzt nicht so, dass ich gesagt habe, ich lasse meinen Vertrag auslaufen, und dann war es das», erläuterte Brandt seine Überlegungen. «Ich war immer relativ offen zum Verein.»

Brandt steht seit der Saison 2013/14 bei Leverkusen unter Vertrag, sein Vertrag soll vorsehen, dass er im Sommer dank einer Ausstiegsklausel für angeblich 12,5 Millionen Euro wechseln darf. «Bayer hat mir sehr, sehr viel Zeit gegeben. Jetzt ist der Stand, dass wir in Gesprächen sind. Und dann gucken wir einfach mal, was dabei rauskommt», sagte Brandt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert