zur Navigation springen

Angeblicher Transfer im Sommer : Bayern München wehrt sich gegen Bericht über Abgang von Joshua Kimmich

vom
Aus der Onlineredaktion

Es kommt selten vor, dass ein junger Nationalspieler die Bayern verlässt. Doch angeblich zieht es Kimmich weg. Rummenigge ist über die Zeitungsberichte erzürnt.

München | Die in die Jahre gekommene Mannschaft des FC Bayern muss laut Medienberichten den überraschenden Weggang eines Youngsters verkraften: Laut „Stuttgarter Nachrichten“ und der „Stuttgarter Zeitung“ verlässt Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich angeblich schon in diesem Sommer die Säbener Straße. Die Zeitungen berichteten am Dienstag, der 22-jährige Kimmich sei unzufrieden und habe auf einen Wechsel gedrängt. Die Bayern dementieren vehement und drohen mit rechtlichen Schritte gegen die Berichterstattung.

„Das ist eine ungeheuerliche Falschmeldung“, erklärte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern in einer Presseerklärung. „Diese Geschichte entbehrt jeglicher Grundlage. Joshua Kimmich hat beim FC Bayern einen Vertrag bis 2020 und wird definitiv auch in der kommenden Saison für den FC Bayern spielen“, so Rummenigge weiter.

Die Meldung kam allemal überraschend, zumal Bayern München äußerst selten aussichtsreiche Talente ziehen lässt. Bayern-Trainer Carlo Ancelotti und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatten den früheren Leipziger öffentlich als Nachfolger von Philipp Lahm in der Rolle des rechten Verteidigers auserkoren. Lahm beendet seine Karriere am Samstag. Somit würde Kimmich in der kommenden Saison ein Stammplatz blühen.

Der Jung-Nationalspieler, der in der Rückrunde seltener zum Einsatz kam, hatte den Positionswechsel zwar akzeptiert, doch wirklich begeistert hatte er sich dazu nie geäußert. Offenbar würde er lieber im Mittelfeld spielen, was ihm interessierte Vereine einräumen würden. Laut „Kicker“ fordert Kimmich eine klare Perspektive beim Rekordmeister ein.

Im Gespräch sollte laut den Berichten aus Stuttgart ein Wechsel zu seinem Ex-Club RB Leipzig oder Manchester City sein. In England ist der ehemalige Bayern-Trainer Pep Guardiola der Coach. Joshua Kimmich wechselte im Sommer 2015 vom damaligen Zweitligen RB Leipzig nach München.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Mai.2017 | 17:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen