zur Navigation springen

Fußball : Bayern als Tabellenführer auf die Wiesn: «Gutes Gefühl»

vom

Als Tabellenführer haben Pep Guardiola und der FC Bayern München den traditionellen Wiesn-Besuch des deutschen Fußball-Rekordmeisters genießen dürfen.

Manuel Neuer war der Erste, der Käfers Wiesn-Schänke am Sonntagmittag in bayerischer Tracht betrat. Nach und nach folgten Teamkollegen, Bosse und Trainer Guardiola. In Lederhose, dunkelbraun-kariertem Hemd und mit einem Hut bekleidet stieß der spanische Starcoach mit Karl-Heinz Rummenigge, Uli Hoeneß & Co. an. «Ich muss sagen, der Hut steht ihm exzellent», merkte Sportvorstand Matthias Sammer an.

Zufriedene Gesichter gab es bei den Bayern-Profis und ihren Familien, auch wenn es kein rundum perfektes Wochenende war. «Die Woche lief sehr gut, wir haben spielerisch sehr gut gespielt. Wir ärgern uns immer noch ein bisschen drüber, dass wir das eine Tor nicht gemacht haben», sagte Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger auf «fcb.tv» mit Blick auf das 1:1 bei Bayer Leverkusen. «Es ist schon ein gutes Gefühl, hier herzukommen und Tabellenführer zu sein und auch in der Champions League gut durchgekommen zu sein.»

Nicht dabei waren Mario Mandzukic, Jan Kirchhoff (beide grippaler Infekt) und der erst kürzlich am Kreuzband operierte Holger Badstuber. «Feuer frei. Wir haben ja erst in zwei Wochen das nächste Spiel. Da können wir die Maß genießen», hatte Karl-Heinz Rummenigge bereits am Samstagabend die Marschroute vorgegeben.

«Wir haben bis hierher auch nach der erfolgreichen letzten Saison schon einmal Außergewöhnliches geleistet. Wir müssen das nachhaltig unter Beweis stellen, aber heute kann man es auch mal krachenlassen», ergänzte Sammer im Zelt.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2013 | 17:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen