Fußball : Augsburg strebt Punkt auf Schalke an

Augsburgs Trainer Markus Weinzierl rechnet bei Schalke mit einem entschlossenen Gegner.
Augsburgs Trainer Markus Weinzierl rechnet bei Schalke mit einem entschlossenen Gegner.

Trotz des besseren Tabellenplatzes würde Fußball-Bundesligist FC Augsburg schon ein Unentschieden im Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 als großen Erfolg verbuchen.

shz.de von
04. Oktober 2013, 11:54 Uhr

«Wir wären mit einem Punkt hochzufrieden», erklärte FCA-Trainer Markus Weinzierl. Die Schwaben müssen am Samstag in Gelsenkirchen womöglich ohne Mittelfeldspieler Jan Moravek auskommen. Der ehemalige Schalker hat eine schwere Erkältung. Nicht zum Kader gehören werden die Abwehrspieler Dominik Reinhardt und Jeong-Ho Hong, die sich bei einem Zweitkampf im Training Fußverletzungen zugezogen haben. Reinhardt erlitt einen Sehneneinriss, Neuzugang Hong eine Prellung. Weinzierl rechnet mit einem entschlossenen Gegner. «Es ist klar, für Schalke zählt nur ein Sieg. Sie wollen an uns vorbei.» Vor dem 8. Spieltag liegen die Augsburger überraschend zwei Punkte und sechs Plätze vor den schwach gestarteten Königsblauen. Allerdings gelang dem FCA in seiner kurzen Bundesligazeit noch kein Sieg gegen einen Champions-League-Teilnehmer.

Ein besonderes Spiel erwartet Halil Altintop, der von 2006 bis 2010 das Schalke-Trikot (96 Spiele, 16 Tore) trug und in Gelsenkirchen geboren ist. «Schalke muss gewinnen, ist der klare Favorit. Aber ich bin der Meinung, dass wir momentan durchaus etwas mitnehmen können», sagte der 30 Jahre alte FCA-Neuzugang.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen