BSSV als Wundertüte

Avatar_shz von
07. November 2011, 09:05 Uhr

"Das war eine Demontage. Wir waren viel zu ängstlich und haben insgesamt zu wenig investiert", ärgerte sich BSSV-Coach Henning Meins nach der deutlichen Niederlage. Damit werden die Lauenburger immer mehr zur "Wundertüte" dieser Liga - man denke da nur an den Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenzweiten Eichede II. Diesmal war es wieder nichts.

Die Gäste kamen nach zwei Standards durch Dennis Akar zu einer Zwei-Tore-Führung, die sie auch mit in die Halbzeit nahmen. Die Gastgeber wollten sich in Durchgang zwei anders präsentieren und stellten noch einmal um, aber der Schuss ging nach hinten los, denn Akar konnte mit seinem dritten Treffer das Ergebnis noch verbessern. Als dann auch noch Mark Seemann zum 0:4 traf, war der Drops gelutscht. Der Gegentreffer von Silvio Schuster war dann auch nur noch Ergebniskosmetik. Der starke Hayri Akcasu erhöhte dann schon Mitte der zweiten Hälfte auf 1:5. Von den Blau-Weißen aus Büchen war wenig zu sehen. Große Möglichkeiten konnten sie sich nicht erarbeiten. Moisling hatte leichtes Spiel und ist mit dem klaren Sieg zurück in der Erfolgsspur.

BSSV: Behncke - Nitsch, Hamann, Trilck (46. M. Hahn), Tolle - Sievert, Kuchlenz, Schlichting (46. Casper), Knust (67. Möhrmann), Kokartis - Schuster.

Moisling: Ketbanyong - Froh, Akcasu (76. Richard Borja), Robertino Borja (5. Kohlmann), M. Bornemann, Seemann (71. Özdemir), Dogan, Paasch, J. Bornemann, Barten, Akar.

SR: Winkel (Flintbek).

Zuschauer: 70.

Tore: 0:1 Akar (13.), 0:2 Akar (31.), 0:3 Akar (55.), 0:4 Seemann (58., Foulelfmeter), 1:4 Schuster (60.), 1:5 Akcasu (66.).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen