Osnabrück : Fußballsommer: Cardiff City entscheidet das Blitz-Turnier für sich

Borussia Mönchengladbach, der FC St. Pauli, VfL Osnabrück und Cardiff City spielten beim Osnabrücker Fußballsommer um den Sieg.

shz.de von
23. Juli 2016, 21:48 Uhr

Das Turnier ist vorbei - die Sieger des Osnabrücker Fußballsommers stehen fest: Auf Platz 1 landet Cardiff City, gefolgt von Borussia Mönchengladbach, der FC St. Pauli kommt auf den dritten Platz, Schlusslicht ist Gastgeber VfL Osnabrück.

Die Ergebnisse des Spiels in der Übersicht:

15.30 Uhr: VfL Osnabrück – Cardiff City 0:3 (Gounongbe, 18., John 48., Pilkington 57.).

16.45 Uhr: St. Pauli – Cardiff City 1:2 (0:1 Immers (2.), 1:1 Litka (20.), 1:2 Sobiech (Eigentor))

18 Uhr: FC St. Pauli – Borussia Mönchengladbach 0:0, 4:5 i.E.

19.15 Uhr: VfL Osnabrück – Mönchengladbach 1:2 (0:1 Hazard 32., 1:1 Reimerink 38., 1:2 Hazard 51.)

Spitzenfußball kommt kostenlos ins Haus. Am heutigen Sonnabend von 15.15  bis 20.15 Uhr. Fünf Stunden hier im Livestream auf shz.de – Fußball total.

Bei dem Top-Turnier in Osnabrück am Start sind: Bundesligist Borussia Mönchengladbach, Zweitligist FC St. Pauli, der walisische Traditionsclub Cardiff City, der in der zweiten englischen Division spielt, und als Lokalmatador Drittligist VfL Osnabrück.

In vier Spielen à 60 Minuten wird der Sieger des Osnabrücker Fußballsommers 2016 ermittelt. Veranstalter sind in Kooperation die Neue Osnabrücker Zeitung, der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag und der VfL Osnabrück.

Das Turnier zur Saisonvorbereitung im Stadion an der Bremer Brücke beginnt um 15.30 Uhr mit der Auftaktpartie zwischen dem VfL Osnabrück und Cardiff City. Danach trifft um 16.45 Uhr der FC St. Pauli auf den walisischen Club. Um 18 Uhr prüft der Hamburger Kiezclub die Form des Champions-League-Anwärters Borussia Mönchengladbach. Zum Abschluss kommt es aus Osnabrücker Sicht zum Höhepunkt des Turniers, wenn der VfL um 19.15 Uhr gegen Mönchengladbach antritt. Sollte nach den einzelnen Spielen kein Sieger feststehen, entscheidet ein Elfmeterschießen. Turniersieger ist der Verein mit den meisten Punkten, bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz.

Kommentiert wird das Ganze von Jürgen Muhl, dem stellvertretenden sh:z-Chefredakteur, und sh:z-Sportredakteur Matthias Wohlrab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen