zur Navigation springen

Fußball : WM-Teams können zwischen 83 Trainingszentren wählen

vom

Die 32 Teilnehmer der Fußball-WM 2014 in Brasilien können zwischen 83 Trainingszentren wählen. Die endgültige Katalog-Liste legte das lokale WM-Organisationskomitee am Dienstag in São Paulo vor.

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2013 | 22:11 Uhr

Rund ein Drittel der Zentren liegen nach Medienberichten im Bundesstaat São Paulo. Es wurden 281 Zentren in dem Auswahlverfahren besichtigt. Der Deutsche Fußball-Bund will sich wie viele andere WM-Starter erst nach der Gruppenauslosung am 6. Dezember in Costa do Sauípe endgültig für ein Quartier entscheiden.

Bundestrainer Joachim Löw macht die Wahl von Hotel und Trainingsgelände von den drei Spielorten in der Gruppenphase abhängig, um Reisestress und Klimaumgewöhnung in dem riesigen WM-Gastgeberland zu minimieren. Als Optionen gelten zwei Unterkünfte, eine in der Nähe des Spielortes Salvador und eine westlich von Sao Paulo.

Die Argentinier wählten bereits das Trainingszentrum von Atlético Mineiro in Vespasiano rund 30 Kilometer von Belo Horizonte für die WM. Gastgeber Brasilien will in dem als Granja Comary bekannten Zentrum in Teresópolis rund 100 Kilometer von Rio de Janeiro entfernt trainieren und logieren. Engländer und Niederländer haben sich bereits für Unterkünfte in Rio de Janeiro entschieden.

Die 32 Teams können bei der FIFA drei Zentren mit jeweiligen Präferenzen angeben. Ausschlaggebend für die spätere Zuteilung ist der Eingangszeitpunkt der Anmeldung. Die komplette Liste der Zentren soll am Mittwoch online bei der FIFA zugänglich sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen