zur Navigation springen

Premier League : Wenger: Sánchez soll Arsenal-Vertrag respektieren

vom

Der angeblich wechselwillige Alexis Sánchez hat den FC Arsenal noch nicht um eine Freigabe aus seinem Vertrag gebeten.

Arsenal-Trainer Arsène Wenger verneinte in Sydney die Frage, ob der chilenische Fußball-Nationalspieler ihn bereits über seinen Wunsch nach einem vorzeitigen Abschied informiert habe. «Die Spieler haben Verträge, und wir erwarten, dass sie ihre Verträge respektieren. Das ist es, was wir wollen», sagte Wenger. Sánchez ist noch bis 2018 an den Premier-League-Club aus London gebunden.

Zuletzt war auch über ein Interesse des FC Bayern München an dem Offensivspieler spekuliert worden. Aufgrund der immensen Gehaltsforderungen von Sánchez gilt aber Manchester City als Favorit für eine Verpflichtung. Beim Confederations Cup in Russland hatte Sánchez zu seiner Zukunft gesagt: «Ich habe es für mich geklärt, aber ich kann es euch noch nicht sagen.»

Wenger-Aussagen über weitere Arsenal-Transfers

Profil Alexis Sanchez

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2017 | 11:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert