Testspiel : US-Nationalfußballer verlieren 2:4 gegen Kolumbien

Kolumbiens Star James Rodríguez (l) nimmt US-Spieler Antonee Robinson den Ball ab. /ISIPhotos via ZUMA Wire
Kolumbiens Star James Rodríguez (l) nimmt US-Spieler Antonee Robinson den Ball ab. /ISIPhotos via ZUMA Wire

Die Fußball-Nationalmannschaft der USA hat im Testspiel gegen Kolumbien eine Niederlage kassiert. Das Team von Interims-Trainer Dave Sarachan verlor vor heimischer Kulisse mit 2:4 (0:1) gegen die Auswahl aus Südamerika.

shz.de von
12. Oktober 2018, 08:43 Uhr

Bayern Münchens James Rodríguez erzielte in der 36. Minute das 1:0 der Gäste. Nach dem Seitenwechsel konnten die US-Boys vor 38 631 Zuschauern im Raymond James Stadium in Tampa im US-Bundesstaat Florida zunächst sogar ausgleichen und die Führung übernehmen. Kellyn Acosta (50.) und Hannovers Bobby Wood (53.) sorgten mit ihren Treffern für das zwischenzeitliche 2:1 der Gastgeber.

Nur drei Minuten später traf jedoch Carlos Bacca (56.) zum Ausgleich. Und Radamel Falcao (74.) und Miguel Borja (79.) sorgten mit ihren Toren letztendlich für die Entscheidung zugunsten der Kolumbianer.

Die mexikanische Nationalmannschaft feierte im Testspiel gegen Costa Rica einen Sieg. Das Team von Interims-Trainer Ricardo Ferretti besiegte die Mittelamerikaner 3:2 (1:2). Costa Ricas Joel Campbell erzielte das 1:0 der Gäste in der 29. Minute. Mexikos Víctor Guzmán (33.) und Costa Ricas Bryan Ruiz (44.) per Foulelfmeter sorgten für den 1:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel waren es Henry Martín Mex (56.) und Raúl Jiménez (71.) per Foulelfmeter, die den Heimsieg der Mexikaner perfekt machten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert