Barca-Keeper : Ter Stegen zu seiner WM-Ersatzrolle: «Sehr schwer»

Musste sich in Russland mit der Bankrolle zufrieden geben: Marc-André ter Stegen. /dpa
Musste sich in Russland mit der Bankrolle zufrieden geben: Marc-André ter Stegen. /dpa

Für Nationaltorwart Marc André ter Stegen war es nach eigenen Angaben «sehr schwer», nicht bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland zum Einsatz gekommen zu sein. Wenn man so eine Saison gespielt habe wie er, sei man auch mit großen Träumen zu einer WM gereist.

shz.de von
02. August 2018, 14:27 Uhr

«Aber man muss die Entscheidung des Trainers respektieren», sagte der Keeper vom spanischen Meister FC Barcelona am Donnerstag in San José auf der USA-Reise der Katalanen. «Für mich war es sehr schwer, das ist die Wahrheit», sagte ter Stegen.

Bundestrainer Joachim Löw hatte seinem ehemaligen Weltmeister-Torwart Manuel Neuer den Vorzug gegeben, obwohl der 32-Jährige zuvor monatelang verletzt ausgefallen war. Zur WM hatte sich der Bayern-Keeper allerdings rechtzeitig wieder fit gemeldet.

Dem 26-jährigen ter Stegen war nur die Ersatzrolle geblieben. Er sei da gewesen, um die Mannschaft zu unterstützen und das habe er zu hundert Prozent auch gemacht, versicherte er. Das DFB-Team war nach der Vorrunde ausgeschieden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert