zur Navigation springen

Fußball : Serbischer Verbandschef Karadzic kündigt Rücktritt an

vom

Nach einem regelrechten Aufstand der halben «Superliga» tritt der Präsident des serbischen Fußballverbandes, Tomislav Karadzic, zurück.

shz.de von
erstellt am 26.Aug.2013 | 08:55 Uhr

Er werde sich nach dem Abschluss der Meisterschaft Ende des Jahres zurückziehen, um die Gräben im heimischen Spitzenfußball nicht noch mehr zu vertiefen, begründete der 74-Jährige in einem Brief an die Belgrader Zeitung «Novosti» seinen Schritt. Der langjährige Sportfunktionär stand sieben Jahre an der Verbandsspitze.

Nach millionenschweren Unregelmäßigkeiten bei Spielerverkäufen ins Ausland, offensichtlichen Spielmanipulationen und einem angedrohten Ligaboykott des Belgrader Spitzenclubs Roter Stern hatte die Hälfte der führenden Vereine den Rücktritt von Karadzic verlangt.

Möglicherweise werden sich die Kritiker von Karadzic mit dem angekündigten Rücktritt aber nicht zufriedengeben. Der prominente Fußballmanager Zvezdan Terzic verlangte die Einberufung einer Sondersitzung des Verbandsparlaments und den sofortigen Rückzug.

Karadzic-Brief an «Novosti», Serbisch

Fußballverband

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen