Fußball : Schweiz verpasst Schritt Richtung WM: 4:4 gegen Island

Der Schweizer Stephan Lichtsteiner (l) erzielt gegen Islands Keeper Hannes Thor Halldorsson ein Tor.  Salvatore di Nolfi
Der Schweizer Stephan Lichtsteiner (l) erzielt gegen Islands Keeper Hannes Thor Halldorsson ein Tor.  Salvatore di Nolfi

Ottmar Hitzfeld hat mit der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft einen großen Schritt Richtung WM 2014 in Brasilien verpasst. Gegen Island kamen die Eidgenossen in Bern trotz einer 4:1-Führung nur zu einem 4:4 (3:1).

shz.de von
06. September 2013, 22:31 Uhr

Stephan Lichtsteiner (15./30. Minute), Fabian Schär (27.) und Blerim Dzemaili (54.) per Strafstoß erzielten die Tore für die Schweiz. Johann Gudmundsson (3./68./90.+1) und Kolbeinn Sightórsson (56.) sicherten in einem turbulenten Spiel den Gästen einen Punkt.

Die Gruppe E führt die Schweiz nun mit 15 Punkten an. Da Slowenien zeitgleich Albanien 1:0 (1:0) bezwang, ist Norwegen nach einem 2:0 (1:0) mit 11 Zählern schärfster Verfolger. Albanien und Island folgen mit je 10 Punkten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen