zur Navigation springen

Fußball : Schweiz verpasst Schritt Richtung WM: 4:4 gegen Island

vom

Ottmar Hitzfeld hat mit der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft einen großen Schritt Richtung WM 2014 in Brasilien verpasst. Gegen Island kamen die Eidgenossen in Bern trotz einer 4:1-Führung nur zu einem 4:4 (3:1).

Stephan Lichtsteiner (15./30. Minute), Fabian Schär (27.) und Blerim Dzemaili (54.) per Strafstoß erzielten die Tore für die Schweiz. Johann Gudmundsson (3./68./90.+1) und Kolbeinn Sightórsson (56.) sicherten in einem turbulenten Spiel den Gästen einen Punkt.

Die Gruppe E führt die Schweiz nun mit 15 Punkten an. Da Slowenien zeitgleich Albanien 1:0 (1:0) bezwang, ist Norwegen nach einem 2:0 (1:0) mit 11 Zählern schärfster Verfolger. Albanien und Island folgen mit je 10 Punkten.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2013 | 22:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen