Fußball : Rassismus: Inter-Fankurve für ein Spiel geschlossen

Inter Mailands Rodrigo Palacio (r) setzt sich gegen Juves Arturo Vidal durch.
Inter Mailands Rodrigo Palacio (r) setzt sich gegen Juves Arturo Vidal durch.

Nach rassistischen Gesängen seiner Anhänger muss der italienische Fußball-Erstligist Inter Mailand für ein Heimspiel seine Fankurve schließen. Das Sportgericht der Serie A entschied, den Club für die Rufe seiner Fans in der Partie gegen Juventus Turin am Wochenende zu bestrafen.

shz.de von
17. September 2013, 16:44 Uhr

Der Tabellendritte Mailand muss beim nächsten Heimspiel gegen den AC Florenz Ende September auf die Unterstützung seiner Fans verzichten. Zudem wurde der Verein zu einer Geldstrafe von 15 000 Euro verurteilt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen