Fußball : Portugal nur 1:1 gegen Israel - Platz eins entrückt

Cristiano Ronaldo (M) wird von zwei Israelis bedrängt.
Cristiano Ronaldo (M) wird von zwei Israelis bedrängt.

Für Portugal ist die direkte Qualifikation für die Fußball-WM 2014 in Brasilien kaum noch zu schaffen. Der EM-Halbfinalist um Stürmerstar Cristiano Ronaldo kam am Freitagabend in Lissabon nur zu einem 1:1 (1:0) gegen Israel.

shz.de von
11. Oktober 2013, 23:51 Uhr

Portugal hat vor dem letzten Spieltag in der Gruppe F drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Russland und die deutlich schlechtere Tordifferenz. Ben Basat schockte die Portugiesen in der 85. Minute mit dem Ausgleich, nachdem die Führung durch Ricardo Costa (27.) lange gehalten hatte. Ronaldo scheiterte in der 90. Minute bei Portugals letzter Chance.

Russlands Auswahl hatte zuvor mit dem 4:0 in Luxemburg ihre Pflicht erfüllt. Beim letzten Spieltag am kommenden Dienstag müssen die Russen bei der von Berti Vogts betreuten Auswahl Aserbaidschans antreten und können schon mit einem Unentschieden die letzten kleinen Zweifel an Platz eins beseitigen. Portugal empfängt Außenseiter Luxemburg und benötigt neben einer russischen Niederlage einen eigenen Kantersieg. Anderenfalls geht es in die Playoffs.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen