Fußball : Özil: Mangelndes Vertrauen Grund für Wechsel

Mesut Özil fühlte sich bei Real Madrid nicht mehr gut aufgehoben.
Foto:
1 von 1
Mesut Özil fühlte sich bei Real Madrid nicht mehr gut aufgehoben.

Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat mangelndes Vertrauen bei der sportlichen Leitung von Real Madrid als Hauptgrund für seinen Wechsel zum FC Arsenal genannt.

shz.de von
03. September 2013, 12:36 Uhr

«Ich habe in den letzten Tagen gemerkt, dass ich das Vertrauen vom Trainer nicht habe», sagte der 24-Jährige in einem Interview bei dfb-tv. Dies sei bei seinem neuen Club in London anders. «Arsenal gibt mir das Vertrauen, so kann ich mich weiterentwickeln», sagte Özil, der auch von einem ausführlichen Telefonat mit Arsenal-Trainer Arsène Wenger berichtete: «Er hat gesagt, dass er mir vertraut.»

Auf die neue Aufgabe in der britischen Hauptstadt freue er sich, betonte der gebürtige Gelsenkirchener: «Die Stadt ist superklasse. Und es sind auch Nationalmannschaftskollegen dort, die mir helfen werden.»

Nach Informationen der Zeitung «Die Welt» hat Özil einen Fünfjahresvertrag bis 2018 unterschrieben. Das habe der Vater und Berater des Nationalspielers, Mustafa Özil, bestätigt, meldete das Blatt am Dienstag. Arsenal hatte nur mitgeteilt, der 24-Jährige habe einen langfristigen Vertrag unterzeichnet.

Video auf dfb-tv

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen