zur Navigation springen

Medienberichte : Österreich benennt Nationaltrainer: Foda Topfavorit

vom

In Österreich geht am 30. Oktober die wochenlange Suche nach einem neuen Teamchef zu Ende - und erstmals könnte ein deutscher Trainer die Fußball-Nationalmannschaft der Alpenrepublik übernehmen.

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2017 | 18:27 Uhr

Als Top-Anwärter auf die Nachfolge des Schweizers Marcel Koller gilt nach übereinstimmenden Medienberichten der frühere Bundesliga-Profi Franco Foda. In Thorsten Fink und Markus Weinzierl kommen zwei weitere Trainer-Kandidaten ebenfalls aus dem Nachbarland. Foda trainiert momentan Sturm Graz, Fink Austria Wien. Als einziger Österreicher ist offenbar Andreas Herzog im Rennen. Der frühere Bremen- und Bayern-Profi ist genau wie der ehemalige Augsburg- und Schalke-Coach Weinzierl momentan ohne Engagement.

Nach der verpatzten WM-Qualifikation hatten die Österreicher Mitte September beschlossen, den Vertrag mit Koller nicht zu verlängern und eine Trainerfindungskommission eingesetzt. In einem Wiener Hotel soll der neue Trainer nun am Montagabend bekanntgegeben werden. Der momentane Fahrplan des Österreichischen Fußballbundes (ÖFB) sieht vor, dass der Nationalcoach dann am Dienstagmittag im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert wird.

ÖFB-Geschichte

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert