Gerüchte : Monaco dementiert Rekordtransfer von Mbappé nach Madrid

Monacos Kylian Mbappé wird von vielen Clubs umworben.
Monacos Kylian Mbappé wird von vielen Clubs umworben.

Der AS Monaco hat Gerüchte über einen möglichen Rekord-Transfer von Kylian Mbappé zum spanischen Champions-League-Sieger Real Madrid dementiert. Der französische Meister habe erklärt, einem solchen Deal nicht zugestimmt zu haben, berichtete der britische TV-Sender «Sky Sports News».

shz.de von
25. Juli 2017, 16:00 Uhr

Zuvor hatte die Sportzeitung «Marca» berichtet, der umworbene 18 Jahre alte Jungstar werde für 180 Millionen Euro von Monaco zum spanischen Meister wechseln. Damit würde der junge französische Nationalspieler zum bislang teueresten Profi-Fußballer der Welt werden.

Bericht Marca (spanisch)

Bericht Sky Sports News (englisch)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert