Fußball : Manipulationen: Sperre für Lazio-Kapitän Mauri erhöht

Stefano Mauri hat Spiele manipuliert.
Stefano Mauri hat Spiele manipuliert.

Im Skandal um manipulierte Spiele im italienischen Fußball ist die Sperre von Lazio Roms Kapitän Stefano Mauri auf neun Monate erhöht worden.

shz.de von
02. Oktober 2013, 21:19 Uhr

Der Verein des deutschen Nationalspielers Miroslav Klose wurde zu einer Geldstrafe von 50 000 Euro verurteilt, wie ein Gericht des italienischen Fußballverbandes (FIGC) in zweiter Instanz entschied. Anfang August war Mauri in erster Instanz zu einer Sperre von sechs Monaten verurteilt worden, diese Strafe erhöhten die Richter nun noch einmal.

Der Mittelfeldspieler soll die Manipulation des Serie-A-Spiels zwischen Lazio und US Lecce im Mai 2011 nicht angezeigt haben. Der Staatsanwalt hatte in erster Instanz Strafen von sechs Punkten Abzug für Lazio und viereinhalb Jahren Sperre für Mauri gefordert. Einsprüche von Club und Spieler in zweiter Instanz wurden abgelehnt.

Mitteilung Fußballverband

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen