International Champions Cup : Liverpool schlägt Manchester - Sané trifft für City

Traf im Test gegen Liverpool: Manchesters Leroy Sané (r). /CSM via ZUMA Wire
Traf im Test gegen Liverpool: Manchesters Leroy Sané (r). /CSM via ZUMA Wire

In letzter Minute schlägt Klopps Liverpool-Team noch Guardiolas City-Mannschaft, für die Sanés Tor beim International Champions Cup zu wenig ist. Manchester United gewinnt ein langes Elfmeter-Duell gegen den AC Mailand.

shz.de von
26. Juli 2018, 08:31 Uhr

Champions-League-Finalist FC Liverpool hat beim International Champions Cup den ersten Sieg gefeiert.

Das Team von Trainer Jürgen Klopp gewann sein zweites von drei Spielen beim Vorbereitungsturnier gegen den englischen Ligarivalen Manchester City 2:1 (0:0). Zwar konnte der deutsche Nationalspieler Leroy Sané (57. Minute) den Premier-League-Champion in Führung bringen, doch der gerade erst eingewechselte Ägypter Mohamed Salah (63.) und der Senegalese Sadio Mané (90.+4) per Elfmeter drehten das Spiel zugunsten der Reds. 

«Pep hasst verlieren», sagte Klopp. Nach dem jüngsten 1:3 gegen seinen Ex-Verein Borussia Dortmund wollte er die Partie aber nicht als Fingerzeig in Richtung der kommenden Saison in England sehen. Guardiola verwies darauf, dass in der ersten Halbzeit eine sehr junge Mannschaft gespielt habe. «In den letzten 15 Minuten waren wir so müde. Liverpool hatte die Tore verdient», sagte er. Guardiola trifft mit Manchester City am Samstag in Miami auf seinen Ex-Club FC Bayern.

Der englische Rekordmeister Manchester United besiegte zum Turnierauftakt den AC Mailand mit 9:8 im Elfmeterschießen. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Manchesters Ander Herrera. Am Ende der regulären Spielzeit stand es 1:1 (1:1) zwischen den beiden Mannschaften. United-Stürmer Alexis Sánchez (12.) und Mailands Suso (15.) erzielten die beiden Treffer. Eine Verlängerung gibt es beim International Champions Cup nicht.

Die Tottenham Hotspur starteten mit einem klaren 4:1 (4:1)-Erfolg gegen AS Rom in das Turnier. Alle fünf Treffer der Partie fielen in der ersten Halbzeit. Für die Engländer trafen Fernando Llorente (9./18.) und Lucas Moura (28./44.) jeweils doppelt. Für die Italiener war Patrik Schick (3.) erfolgreich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert