zur Navigation springen

Fußball : Kapverden wollen Platz in WM-Playoffs einklagen

vom

Die Kapverden gehen beim Internationalen Sportgerichtshof CAS gegen den Ausschluss von den WM-Playoffsspielen durch den Fußball-Weltverband (FIFA) vor. Die Kapverdische Nationalelf hatte die Gruppenpartie in der Afrika-Qualifikation gegen Tunesien ursprünglich mit 2:0 gewonnen.

Die FIFA hatte den Sieg aber nachträglich als 0:3-Niederlage gewertet, weil die Kapverden in Fernando Varela einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatten.

So kämpft Tunesien in den WM-Playoffs gegen Kamerun nun um das Ticket für die WM in Brasilien 2014. Das Hinspiel ist bereits absolviert und endete am 13. Oktober 0:0. Das Rückspiel ist für den 17. November in Yaoundé angesetzt.

Der CAS bestätigte in Lausanne, dass der Kapverdische Verband mit der Beschwerde gegen den FIFA-Entscheid den nachträglichen Ausschluss Tunesiens erreichen will. Ein Dringlichkeitsverfahren lehnte das Gericht ab. «Ein reguläres Verfahren ist initiiert, ein Termin steht aber noch nicht fest», teilte der CAS mit.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2013 | 14:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen