Serie A : Inter Mailand qualifiziert sich noch für Champions League

Am letzten Spieltag der italienischen Serie A hat Inter Mailand noch das Ticket für die Fußball-Champions-League gelöst. Das Team von Trainer Luciano Spaletti siegte im direkten Duell bei Lazio Rom mit 3:2 (1:2) und schob sich damit in der Abschlusstabelle auf Rang vier vor.

shz.de von
20. Mai 2018, 23:06 Uhr

Die Tore der Mailänder erzielten Danilo D'Ambrosio (29. Minute), Mauro Icardi (78./Foulelfmeter) und Matias Vecino (81.). Zuvor war Lazio durch ein Eigentor des ehemaligen Wolfsburgers Ivan Perisic (9.) in Führung gegangen. Der Brasilianer Felipe Anderson (41.) machte den Pausenstand perfekt. In der hektischen Schlussphase wurde zunächst Roms Senad Lulic mit einer Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen, in der Nachspielzeit sah Teamkollege Patric Gabarron die Rote Karte.

In der Serie A zählt bei Punktgleichheit der direkte Vergleich, sodass Rom trotz des im Vergleich zu Mailand besseren Torverhältnisses nur auf Rang fünf landete. Dieser berechtigt nur zur Teilnahme an der Europa League. Neben Inter spielen in der kommenden Saison auch Juventus Turin, der SSC Neapel und die AS Rom in der Königsklasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert