zur Navigation springen

Fußball : Hitzfeld mit Schweiz für WM in Brasilien qualifiziert

vom

Die Schweiz hat sich als viertes europäisches Team für die Fußball-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Brasilien qualifiziert.

Die von Ottmar Hitzfeld betreuten Eidgenossen holten am Freitag mit einem 2:1 (0:0)-Sieg in Albanien verdient die letzten zu Platz eins in der Tabelle der Gruppe E noch fehlenden Punkte.

Xherdan Shaqiri brachte kurz nach dem Seitenwechsel die insgesamt zehnte WM-Teilnahme der Schweiz auf Kurs, die zweite nacheinander unter Hitzfelds Verantwortung. Per Flachschuss überwand der Profi des FC Bayern in der 47. Minute den albanischen Torhüter, vorbereitet hatte den Treffer Granit Xhaka von Borussia Mönchengladbach, dessen Wurzeln wie auch die von Shaqiri in Albanien liegen. Kurz nach seinem Tor wurde Shaqiri ausgewechselt.

Abwehrspieler Michael Lang (79.) sorgte mit seinem ersten Länderspieltreffer für die Entscheidung, an der auch ein durch Hamdi Salihi (89.) für Albanien verwandelter Foulelfmeter nichts mehr ändern konnte. Torhüter Diego Benaglio vom VfL Wolfsburg hatte Odise Roshi von den Beinen geholt. Das abschließende Heimspiel der Schweizer am Dienstag gegen Slowenien hat keine Bedeutung mehr.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Okt.2013 | 22:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen