Supercup : Guardiola feiert mit Manchester City ersten Titel der Saison

Die Spieler von Manchester City feiern mit der FA Community Shield. /PA Wire
1 von 3
Die Spieler von Manchester City feiern mit der FA Community Shield. /PA Wire

Der frühere Bayern-Trainer Pep Guardiola hat sich mit Manchester City den ersten Titel der neuen Saison in England gesichert.

shz.de von
05. August 2018, 19:00 Uhr

Die Mannschaft um die deutschen Fußball-Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan gewann als Meister der vergangenen Saison die Partie um den englischen Supercup im Londoner Wembley-Stadion mit 2:0 (1:0) gegen Pokalsieger FC Chelsea.

Für das Team des deutschen Nationalverteidigers Antonio Rüdiger war es nach der Niederlage gegen den FC Arsenal im vergangenen Jahr die zweite Final-Pleite im Supercup in Serie. Zudem musste der Italiener Maurizio Sarri in seinem ersten Pflichtspiel als Chelsea-Coach eine Niederlage hinnehmen. Er war in London auf Antonio Conte gefolgt.

Der Argentinier Sergio Agüero entschied die Partie mit einem Doppelpack für Manchester (13./58. Minute). Der erste Treffer war das 200. Tor des Stürmers für den Premier-League-Club. Sané, der von Bundestrainer Joachim Löw kurz vor der WM aus dem deutschen Kader gestrichen worden war, spielte bei City von Beginn an. Zur zweiten Halbzeit ersetzte ihn sein DFB-Teamkollege Gündogan.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert