Pokal : FA Cup: Huddersfield Town muss nach 1:1 nachsitzen

David Wagner schonte einige Stammspieler.
Foto:
David Wagner schonte einige Stammspieler.

Der deutsche Trainer David Wagner muss mit Premier-League-Aufsteiger Huddersfield Town in der fünften Runde des englischen FA Cups nachsitzen.

shz.de von
27. Januar 2018, 18:13 Uhr

Gegen Zweitligist Birmingham City kamen die Terriers zuhause nur zu einem 1:1 (1:0) und müssen nun ein Wiederholungsspiel in Birmingham bestreiten. Steve Mounie (21. Minute) schoss das deutlich überlegene Huddersfield zunächst in Führung. Lukas Jutkiewicz (54.) erzielte den Ausgleichstreffer für die Gäste.

Wagner schonte einige Stammspieler, darunter Aufstiegsheld Christopher Schindler und Torwart Jonas Lössl.Huddersfield belegt in der Premier-League-Tabelle den 14. Platz und wartet dort seit sechs Spielen auf einen Sieg. Birmingham City ist 23. der Championship.

Schlimmer als Huddersfield traf es Premier-League-Konkurrent West Ham United. Die Hammers schieden nach einem peinlichen 0:2 (0:1) gegen Drittligist Wigan Athletic in der Runde der letzten 32 aus dem FA Cup aus. Beide Treffer erzielte der nordirische Fußball-Nationalspieler Will Grigg (7./62., Foulelfmeter). West Ham agierte nach einer Roten Karte für Arthur Masuaku (49.) fast die gesamte zweite Halbzeit über in Unterzahl.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert