Fußball : Dauerstress: Gunners wollen auch bei ManUnited punkten

Trainer Arsene Wenger trifft mit den Gunners im Spitzenspiel der Premier League auf Manchester United.
Trainer Arsene Wenger trifft mit den Gunners im Spitzenspiel der Premier League auf Manchester United.

Nach dem 1:0-Sieg in der Champions League bei Borussia Dortmund kann der FC Arsenal den nächsten Charaktertest kaum erwarten. Bereits am Sonntag muss der englische Tabellenführer im Spitzenspiel der Premier League bei Meister Manchester United ran.

Avatar_shz von
07. November 2013, 13:37 Uhr

«Wir haben ein weiteres Hammerspiel am Sonntag. Ich hoffe nur, dass der Sieg in Dortmund das Selbstvertrauen meiner Mannschaft so stärkt, dass wir eine weitere starke Vorstellung abliefern können», sagte Arsenals Coach Arsène Wenger. Seine in der Liga auswärts noch ungeschlagenen Gunners liegen in der Tabelle schon acht Punkte vor ManU, das zuletzt allerdings acht Spiele in Serie ohne Niederlage blieb.

Auch für Arsenals Spielmacher Mesut Özil ist der Hochkaräter gegen die «Red Devils» ein Schlüsselspiel. Vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit beim Auftritt in Dortmund machte dem Feingeist Mut. «Jeder hat unser Teamgeist gesehen. Es war erstaunlich, in Dortmund zu gewinnen», twitterte Özil nach dem Spiel.

Für die «Red Devils» ist ein Heimsieg Pflicht, um nicht schon nach elf Spieltagen den Anschluss an das Team von Wenger zu verlieren. «Arsenal ist gut drauf, aber wir haben sie schon oft geschlagen», meinte Man-United-Stürmerstar Wayne Rooney trotzig. Der FC Chelsea, als Zweiter der Liga fünf Punkte hinter Arsenal, muss sich nach dem mühelosen 3:0 gegen den FC Schalke 04 am Samstag zu Hause mit West Bromwich Albion auseinandersetzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen