Fußball : Bosnische Fans reisen zum Auswärtsspiel ins falsche Land

Ein paar verwirrte bosnische Fußball-Fans verfolgten das Spiel gegen Litauen in Riga.
Ein paar verwirrte bosnische Fußball-Fans verfolgten das Spiel gegen Litauen in Riga.

Auf der europäischen Landkarte haben mehrere Fußball-Fans aus Bosnien-Herzegowina wohl die Übersicht verloren:

shz.de von
21. Oktober 2013, 18:17 Uhr

Sie wollten ihr Team am vergangenen Dienstag beim entscheidenden letzten WM-Qualifikationsspiel im litauischen Kaunas unterstützen. Doch statt nach Litauen reisten die Fans ins benachbarte Lettland - sie hatten bei der Buchung nicht genau aufgepasst, wohin die Reise geht.

Am Montag berichteten lettische Medien über den Irrtum der verirrten Fußball-Touristen, die sich darüber gewundert hatten, «dass nirgendwo andere Fans waren und es auf den Straßen ganz ruhig war.» Daraufhin hätten sie in der Innenstadt von Riga ein paar Einheimische gefragt, die sie auslachten und ihnen erklärten, dass sie sich im falschen Land befinden.

Den 1:0-Sieg ihrer Mannschaft, durch den sich Bosnien-Herzegowina erstmals für eine Fußball-WM qualifizierte, mussten die verirrten Fans daher in einer Kneipe am Fernsehen verfolgen. «An diese Dummheit werde ich mich sicherlich noch den Rest meines Lebens erinnern», ärgerte sich ein Fan.

Bericht des Internetportals «Delfi», Lettisch

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen