Fußball : Berufung von Ukraine und Peru gegen Spiele ohne Fans

Bei der Partie Ukraine gegen Polen in Charkow werden keine Zuschauer im Stadion sein.
Foto:
1 von 1
Bei der Partie Ukraine gegen Polen in Charkow werden keine Zuschauer im Stadion sein.

Die Fußball-Verbände der Ukraine und von Peru haben Berufung gegen die FIFA-Entscheidung eingelegt, das jeweils kommende Heimspiel ohne Publikum austragen zu müssen. Dies bestätigte der Fußball-Weltverband FIFA.

shz.de von
03. Oktober 2013, 15:19 Uhr

Das Geisterspiel der Ukraine soll in der WM-Qualifikation am 11. Oktober gegen Polen in Charkow stattfinden, vier Tage später wäre Peru gegen Bolivien dran. Ukraine und Peru forderten eine aufschiebende Wirkung der Strafe, da die Berufungskommission nicht in der Lage sei, so kurzfristig über die Sache zu entscheiden. Wann es zu einer endgültigen Entscheidung kommt, war zunächst unklar.

Die Ukraine waren wegen rassistischer Äußerungen und des Zeigens von Nazi-Symbolen durch Heimfans in der Partie gegen San Marino am 6. September in Lwiw von der FIFA bestraft worden. Der EM-Co-Gastgeber 2012 liegt in der Gruppe H zwei Spiele vor Abschluss einen Punkt hinter Spitzenreiter England auf Platz zwei, der nur die Playoff-Teilnahme bedeuten würde. Polen folgt mit zwei Punkten Rückstand hinter Montenegro auf Platz vier.

Die Südamerikaner wurden für unangemessenes Fanverhalten in der Partie gegen Uruguay am 6. September in Lima bestraft. Peru hat wie Bolivien keine Chance mehr, sich für die WM in Brasilien zu qualifizieren.

Mitteilung FIFA zu den Strafen vom 27.9.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen