zur Navigation springen

Fußball : Balotelli will sich ändern - Keine Irokesen-Frisur mehr

vom

Der für seine Eskapaden bekannte italienische Fußball-Nationalspieler Mario Balotelli will sich auch optisch ändern. In der Serie-A-Partie beim FC Parma lief der Stürmer vom AC Mailand ohne seine typische Irokesen-Frisur auf.

Zuvor hatte der 23-Jährige bei einem Treffen mit seinem Manager Mino Raiola und Mailands Vize-Präsident Adriano Galliani versprochen, seine Frisur abzurasieren und keine Diamanten-Ohrringe mehr zu tragen, wie die «Gazzetta dello Sport» berichtete.

Der Club fordert von seinem Star-Stürmer ein Ende seiner Skandale und Eskapaden. Erste Schritte dazu hatte Balotelli schon unter der Woche unternommen: Er sucht gemeinsam mit seiner Freundin eine Wohnung in Mailand und will seine Villa außerhalb der Stadt aufgeben, um näher bei seinen Teamkollegen zu sein. Zudem werde der 27-malige Nationalspieler seinen schwarzen Ferrari verkaufen, berichtete die Zeitung.

Bericht «Gazzetta dello Sport», italienisch

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2013 | 13:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen