Fußball : Australier Bresciano droht nach FIFA-Sperre WM-Aus 

Der Australier Mark Bresciano (M) wurde von der FIFA wegen eines illegalen Wechsels gesperrt.
Der Australier Mark Bresciano (M) wurde von der FIFA wegen eines illegalen Wechsels gesperrt.

Wegen einer viermonatigen Sperre durch die FIFA droht dem australischen Nationalspieler Mark Bresciano das Aus für die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien.

shz.de von
16. November 2013, 12:55 Uhr

Der Weltverband habe den 33-Jährigen mit einem Spielverbot nach einem illegalen Wechsel von Katar in die Vereinigten Arabischen Emirate belegt, teilte Australiens Fußballverband FFA mit. «Der FFA analysiert momentan das Urteil und prüft die Optionen», sagte ein Sprecher.

Gegen Costa Rica soll Bresciano am Dienstag dennoch eingesetzt werden, weil die Sperre nicht für das Testspiel gelte. Der Mittelfeldspieler war im vergangenen Jahr von Al Nasr zu Al Gharafa gewechselt, der Club aus Katar hatte den Wechsel jedoch angefochten. Warum der Transfer gegen die Regeln verstieß und wann die Sperre des Profis beginnt, war zunächst unklar. Al Gharafa will gegen das FIFA-Urteil vorgehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen