zur Navigation springen

Fußball : Argentinien und Kolumbien wollen WM-Ticket sichern

vom

Diese Chance will sich Lionel Messi nicht nehmen lassen. Mit einem Sieg gegen Paraguay in Asunción hätte Argentinien das Ticket für die WM 2014 in Brasilien gebucht.

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 16:19 Uhr

Noch leichter ist der Weg ins große Nachbarland für Kolumbien und seinen Stürmerstar Radamel Falcao. Ein Remis in Uruguay reicht am Dienstag für die vorzeitige Qualifikation zwei Spieltage vor Ende der Ausscheidungsrunde. Kolumbien ist mit 26 Punkten gleichauf mit Argentinien. Die Uruguayer liegen mit 19 Punkten als Fünfte auf dem Relegationsrang, der nur über den Playoff-Umweg gegen Jordanien oder Usbekistan die WM-Teilnahme ermöglicht.

Einfach werden es aber Argentinier und Kolumbianer nicht haben. Paraguay hat sich am Freitag vom letzten Platz mit einem starken 4:0 gegen Bolivien abgesetzt. Der neue Trainer Víctor Genes hat um den erfahrenen Roque Santa Cruz ein junges Team aufgestellt, mit dem er noch auf den Relegationsrang hoffen darf. Elf Punkte der Paraguayer erfordern aber unbedingt Siege an den drei letzten Spieltagen, um das Wunder zu bewirken. Neues Selbstvertrauen dafür brachte auch das 3:3 in Deutschland im August.

Argentinien, das am Freitag spielfrei hatte, kam bei den drei letzten Länderspielen der Qualifikationsrunde nicht über ein Unentschieden hinaus. Messi war aber bei diesen Spielen nicht fit. Erst störte ihn die Höhenluft in La Paz, dann ließ ihn eine Oberschenkelverletzung nur zeitweise einspringen. In Asunción erwarten die Argentinier, dass ihr Star wieder glänzen wird.

Uruguay wird nach dem 2:1-Sieg in Lima im Heimspiel gegen Kolumbien die drei Punkte anstreben, die das Team vom unbequemen Relegationsplatz wegbringen können. Dafür müsste aber außerdem Ecuador (21 Punkte) in La Paz gegen den Tabellenletzten Bolivien verlieren. Venezuela, auf dem sechsten Platz mit 16 Punkten, würde dagegen von einer uruguayischen Niederlage profitieren, vor allem wenn es einen Heimsieg gegen das praktisch chancenlose Peru (14 Punkte) erringt. Chile, mit 24 Punkten auf einem aussichtsreichen dritten Platz, hat spielfrei. Die letzten beiden Spieltage der südamerikanischen Qualifikationsrunde werden am 11. und 15. Oktober ausgetragen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen