zur Navigation springen

Fußball : Applaus für Vogts - 100 000 US-Dollar für die Spieler

vom

Das Verhältnis zwischen Berti Vogts und der aserbaidschanischen Presse gilt als schlecht - nun aber haben die Journalisten den Ex-Fußball-Bundestrainer positiv überrascht.

Als Vogts nach dem 2:0-Sieg der Ex-Sowjetrepublik gegen Nordirland in Baku zur Pressekonferenz kam, begrüßten ihn dort einheimische Reporter mit Beifall. «Vielen Dank. Das passiert mir in den fünf Jahren, die ich hier bin, vielleicht zum zweiten Mal», sagte Vogts.

Auch der staatliche Energiekonzern Socar als Sponsor der Nationalmannschaft ließ sich nicht lumpen: Für den ersten Sieg in der laufenden WM-Qualifikation erhielt jeder Spieler 100 000 Dollar, wie Medien in der ölreichen Südkaukasusrepublik berichteten.

Durch den Erfolg verbesserte sich das autoritär regierte Land vorläufig auf Platz vier in der Tabelle der Gruppe F. «Wir haben acht Punkte. Für Aserbaidschan ist das ein Rekord in der Qualifikation, aber für mich ist es wenig», sagte Vogts. Er hat angekündigt, seinen am Jahresende auslaufenden Vertrag wohl nicht zu verlängern. Zum Abschluss der WM-Quali empfängt Aserbaidschan am Dienstag Russland.

Bericht über Prämie, Russisch

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2013 | 13:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen