Fussball Diekmann übernimmt Wesselburen

Von gkn | 18.03.2013, 08:05 Uhr

Nur elf Punkte aus 18 Spielen, 17.

Platz - es steht nicht gut um Blau Weiß Wesselburen in der Fußball-Verbandsliga Nord-West. Ob das Wunder "Klassenerhalt" noch eintritt oder nicht, fest steht, dass es im Sommer zu einem Wechsel auf der Kommandobrücke kommt: Auf den zum Saisonende scheidenden Trainer Thomas Mohr wird Michael Diekmann folgen.

"Für mich ist das nach so vielen Jahren ein Einschnitt", sagt Thomas Mohr, der die Hebbelstädter im Sommer 2005 vom Heider Reimer Sörensen übernahm und damit einer der dienstältesten Übungsleiter in Dithmarschen ist. Mohr wirkte bei Blau-Weiß Wesselburen zuvor 14 Jahre lang erfolgreich als Mittelfeldspieler. Den Blau Weißen wolle er sportlich treu bleiben - zum Beispiel in der Altliga. Eine neue Aufgabe als Coach wolle er nicht ausschließen. Mit welchem Verein er künftig zusammenarbeiten werde, sei noch offen. Anfragen habe es bereits gegeben.

In Michael Diekmann, tritt ein kompetenter und geschätzter Fachmann die Nachfolge an. Mehrere Jahre stand er an der Außenlinie beim Heider SV, wo er mit dem Reserveteam zweimal nur knapp den Verbandsliga-Aufstieg verfehlte. Beim HSV schied Diekmann im Frühjahr 2011 aus gesundheitlichen Gründen aus. Kurz nach seiner Rückkehr blieb er nur wenige Wochen, weil er mit dem Auftreten einiger Akteure haderte. Als neuer Co-Trainer steht Michael Schwalm zur Seite. Der bewährte Abwehr-Chef, früher ebenfalls in Diensten des "kleinen HSV", beendete seine Laufbahn inzwischen nach mehreren schweren Verletzungen.