zur Navigation springen

Tennisturnier in Toronto : Angelique Kerber trifft auf eine Angstgegnerin

vom
Aus der Onlineredaktion

Ihr erstes Match in Toronto hat die Kielerin gewonnen. Nun wartet Sloane Stephens - gegen die sie schon zweimal verlor.

Toronto | Die Kielerin Angelique Kerber hat beim WTA-Tennisturnier in Toronto das Achtelfinale erreicht. Nach einem Freilos in der ersten Runde bezwang die Weltranglisten-Dritte am Mittwoch (Ortszeit) die Kroatin Donna Vekic mit 6:4, 7:6 (7:5). In der nächsten Runde trifft die Norddeutsche auf Sloane Stephens (USA).

„Das erste Match nach einer längeren Pause ist nie einfach“, sagte Kerber über ihren ersten Auftritt nach ihrem Achtelfinal-Aus in Wimbledon. „Deswegen bin ich glücklich darüber, wie ich gespielt habe. Der zweite Satz war wirklich eng, aber ich denke, dass wir uns beide gegen Ende gesteigert haben.“ Qualifikantin Vekic war mit einem Sieg über die Kanadierin Eugenie Bouchard in Runde zwei vorgedrungen.

Kerbers nächste Kontrahentin Stephens zog mit einem 7:6 (7:4), 3:6, 6:2 gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova aus Tschechien in die Runde der besten 16 ein. „Sie ist immer eine knifflige Gegnerin“, sagte die 29-jährige Kerber. Die bisherigen beiden Duelle mit der ehemaligen Weltranglisten-Elften hat die zweimalige Grand-Slam-Gewinnerin verloren.

Das Hartplatz-Turnier in Kanadas größter Stadt ist mit rund 2,4 Millionen Dollar dotiert. Es dient der Vorbereitung auf die US Open, die am 28. August in New York beginnen.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Aug.2017 | 12:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen