Turnier in Flensburg : Ailton schießt und macht Fan zum Star beim Sparda-Bank-Cup

<p>Ailton (l.) wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.</p>

Ailton (l.) wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Der Stürmer schießt versehentlich einen Fan ab, der gerade Bier holt. Der Mann reagiert gelassen. Das Netz feiert ihn.

von
15. Januar 2018, 12:45 Uhr

Das Legenden-Fußball-Hallenturnier um den Sparda-Bank-Cup in Flensburg wurde zu den Ailton-Festspielen. Dabei traf der Kult-Spieler aus Brasilien vor 2384 Zuschauern nicht nur zwei Tore, sondern auch einen Fan auf der Tribüne. Das Kuriose: Der Zuschauer trägt in dem Moment gerade zwei Biere, reagiert aber erstaunlich gelassen auf die „Attacke“. Er behält die Becher sicher in der Hand, es pütschert etwas, der Mann schaut kurz geschockt auf, feiert sich dann aber selbst für seine Rettungstat – typisch norddeutsch.

Der Fernsehsender Sport1 filmte die Szene und veröffentlichte das kurze Video am Montag auch auf Facebook. Der knappe Kommentar dazu: „Da will man in Ruhe sein Bierchen trinken und dann kommt Ailton vorbei.“ Seitdem verbreitet sich die Aufnahme rasant im Netz.

Sport1 und die Facebook-Nutzer feiern den Zuschauer als „Mr. Eisenhart“:

  • „Hauptsache dem Bier gehts gut.“
  • „Ehrenmann, er weiß was wichtig ist und hält das Bier fest und trinkt danach den Schmerz weg .“
  • „So schützt ein Metalhead/Festivalgänger sein Bier! Ist alles Übungssache! Respekt, Bro!
  • „Heroes not always wear capes. Stabiler Kerl!

Nur das Sahnehäubchen auf die Ailton-Festspiele fehlte: Sein Team Werder Bremen verpasste knapp den Finalsieg gegen Bayer Leverkusen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen