Treffer im Video : Doppelpack in Australien: Usain Bolt kann auch Tore schießen

Daumen hoch: Usain Bolt hat für die Central Coast Mariners in einem Testspiel seine ersten beiden Treffer erzielt. 
Daumen hoch: Usain Bolt hat für die Central Coast Mariners in einem Testspiel seine ersten beiden Treffer erzielt. 

Es war nur ein Testspiel, aber Usain Bolt zeigt, dass er nicht nur schnell ist. Er traf doppelt für seinen neuen Klub.

shz.de von
12. Oktober 2018, 13:53 Uhr

Gosford/Sydney | Usain Bolt hat einen weiteren wichtigen Schritt gemacht, um sich seinen Traum zu erfüllen. Der achtfache Olympiasieger und Weltrekordhalter über die 100m-Sprint möchte Profifußballer werden. Derzeit trainiert er bei dem australischen Erstligisten Central Coast Mariners mit und erzielte bei einem Testspiel am Freitagabend (australischer Zeit) seine ersten beide Treffer.

"Es war ein gutes Gefühl, denn darauf habe ich hingearbeitet, ich versuche mich zu verbessern, ich versuche, besser zu werden, und ich bin auf dem Weg dahin," freute sich der 32-Jährige, der in dem Testspiel gegen MacArthur South West United von Beginn an spielen durfte. Bis zu seiner Auswechslung in der 75. Minute, bei der ihn die Fans mit Standing Ovations verabschiedeten, zeigte er eine sehr gute Leistung und erzielte die Treffer zum 3:0 und 4:0.

Auch Bolts Teamkollege freute sich über den Doppelpack


Der ehemalige Sprint-Star spielte im Sturm zusammen mit den Neuzugängen Tommy Oar und Ross McCormack und er machte seine Sache gut. "In meinem ersten richtigen Spiel gleich zwei Tore zu erzielen, ist eine große Sache", erklärte Bolt gegenüber dem Fernsehsender Fox Sports. Auch Teamkollege Ross McCormack attestierte Bolt eine klasse Leistung. "Er hat sich wirklich vom ersten Tag hier gut ins Team eingefügt. Seine positive Entwicklung ist wirklich immens."

Usain Bolts erstes Tor für Central Coast:


Und hier sein zweiter Streich:


Am nächsten Wochenende 20./21. Oktober startet die Saison in der australischen A-League. Die Central Coast Mariners treten bei den Brisbane Roars an. Ob Bolt dann auch wieder zur Startelf zählt, ließ Trainer Mike Mulvey aber offen. Der Coach will erst im Januar endgültig über die Zukunft von Bolt bei den Mariners entscheiden. Bis dahin muss sich der Jamaikaner weiterhin mit guten Leistungen und vor allem Toren beim Trainer in den Vordergrund spielen.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen