Nach 0:3 gegen Fortuna Düsseldorf : Trotz Talfahrt: Markus Weinzierl bleibt Trainer beim VfB Stuttgart

shz+ Logo
Markus Weinzierl (2. v.r.) darf weiter als VfB-Trainer arbeiten.
Markus Weinzierl (2. v.r.) darf weiter als VfB-Trainer arbeiten.

Auch nach dem desaströsen 0:3 bei Fortuna Düsseldorf darf der Coach seine Arbeit bei den Schwaben fortsetzen – vorerst.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
11. Februar 2019, 11:10 Uhr

Stuttgart | Der stark unter Druck geratene Markus Weinzierl bleibt Trainer beim VfB Stuttgart. "Er wird heute das Training leiten, er wird auch in dieser Woche das Training leiten, und er wird gegen Leipzig auf...

ttagrutSt | rDe saktr tuenr rcuDk gtneeare arkuMs iezlernWi iltebb eriTrna ibme VBf .utartStgt Er" wrid uheet dsa Tirnangi ei,nlte re dwri uhca in eerdis ecWoh sda gnairTni inl,ete ndu er rwid ggnee igzipLe ufa erd akBn eiz,tsn" gteas ttnvpasBVfo-rSord hiaclMe hckeRes am nMagto in gtttStaur.

neseL eiS c:uha Dei etsnbe eTwset zum 1.2 tSpiegla

sagT uozvr ntetah die Seacbnhw :03 eib otaruFn edsDofslrü rnvleeor. Da"s awr ien Rkghaüclsc frü snu ,"eall etasg ecskRhe. Asl nb1eT6l.la-e hat red BVf irde nkeuPt cstadnüRk afu den CF gubArg,su red edn etdnetren nRag 51 g.etleb rdnufgAu erd hliponescrt reKsi nud nur edir iegeSn in 41 ntPreia nuetr ezrWiienl wuerd etrsibe erüb eienn fcNrahgole eestupilrk.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen