Fragwürdige Regelauslegung : Auswechslung nach 55 Sekunden: Warum das in China "normal" ist

Avatar_shz von 17. Juni 2019, 15:11 Uhr

shz+ Logo
Wen Junjie (l) spielt bei Tianjin Tianhai in der chinesischen Super League.
Wen Junjie (l) spielt bei Tianjin Tianhai in der chinesischen Super League.

In China wird ein Spieler nach nicht mal einer Minute ausgewechselt. Der Grund dafür ist ebenso fragwürdig wie kurios.

Tianjin | Normalerweise erfolgen Ein- und Auswechslungen im Fußball meist im letzten Drittel der regulären Spielzeit, beispielsweise aus taktischen Gründen, um einen Vorsprung über die Zeit zu retten oder um noch einmal einen frischen Spieler zu bringen und so neue Kräfte zu mobilisieren. In der chinesischen Super League ereignete sich am vergangenen Wochenende...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen