Champions League : Starke Leipziger Notelf wahrt Chance auf Europa League

Avatar_shz von 24. November 2021, 23:35 Uhr

shz+ Logo
Christopher Nkunku jubelt nach seinem Tor zur 1:0-Führung in Brügge.
1 von 6
Christopher Nkunku jubelt nach seinem Tor zur 1:0-Führung in Brügge.

Es sprach nicht viel für RB Leipzig im Champions-League-Duell beim FC Brügge. Doch die Verlegenheits-Elf verblüffte.

Brugge | Aushilfs-Cheftrainer Achim Beierlorzer herzte und umarmte jeden Spieler aus dem letzten Aufgebot von RB Leipzig nach dem höchsten Sieg in der Champions League. Die vom Corona-Chaos und Verletztenmisere geplagten Sachsen demontierten den FC Brügge mit 5:0 (4:0) und wahrten damit auch ohne ihren mit Corona infizierten Trainer Jesse Marsch die Chance ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert