2. Bundesliga, 9. Spieltag : Spektakel bei Union Berlin: Torwarttreffer in letzter Minute

Rafal Gikiewicz trifft in letzter Minute ins Union-Glück.
Rafal Gikiewicz trifft in letzter Minute ins Union-Glück.

Der FC St. Pauli und Union Berlin sicherten sich am Samstag durch späte Tore Punkte in der 2. Fußball-Bundesliga.

Avatar_shz von
07. Oktober 2018, 15:49 Uhr

Berlin | Union Berlin hat durch einen Treffer von Torhüter Rafal Gikiewicz in der Nachspielzeit den zweiten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga zurückerobert. Die Eisernen kamen durch das Tor des aufgerückten Keepers noch zu einem 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Heidenheim und zogen mit 17 Punkten wieder am nun punktgleichen Hamburger SV vorbei. Der HSV hatte bereits am Freitag mit 2:1 in Darmstadt gewonnen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Stadtrivale FC St. Pauli bezwang den SV Sandhausen am Sonntag mit 3:1 (1:0) und ist nun mit einem Zähler Rückstand auf den HSV Fünfter. Sandhausen bleibt trotz nur fünf Zählern auf dem Abstiegs-Relegationsplatz, da der punktgleiche FC Ingolstadt im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Alexander Nouri die dritte 1:2-Niederlage kassierte. Diesmal auf eigenem Platz gegen den SC Paderborn, der damit auf Rang sechs vorrückte.

Am Montag empfängt Spitzenreiter 1. FC Köln den Tabellenletzten MSV Duisburg. Der neue MSV-Trainer Torsten Lieberknecht gibt dabei sein Debüt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen