Lukas Klostermann und Co. : Büffeln statt Bolzen: Immer mehr Fußball-Profis setzen aufs Studium

Avatar_shz von 02. April 2020, 06:55 Uhr

shz+ Logo
RB Leipzigs Nationalspieler Lukas Klostermann (23) studiert Wirtschaftswissenschaften.
RB Leipzigs Nationalspieler Lukas Klostermann (23) studiert Wirtschaftswissenschaften.

Durch die Coronavirus-Pandemie haben viele Spieler Zeit, sich auf ihr Studium zu konzentrieren.

Berlin | Die Corona-Krise bewegt einige der derzeit "beschäftigungslosen" Bundesliga-Spieler offenbar zur Erweiterung ihres außer-fußballerischen Horizonts. Nach Informationen der ARD-Radio-Recherche Sport forcieren viele Kicker derzeit ihr Fernstudium, einige beginnen jetzt zu studieren. Die meisten studieren im Bereich Sportmanagement. Weil bis mindestens 30...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen